Platzrunde

Landebahn 14 Ost oder West

Landebahn 14

Landebahn 30 Ost oder West

Landebahn 30

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrt über die A3 aus Richtung Frankfurt:
A3 Richtung Würzburg, ca. 30 km vor dem Dreieck Würzburg West Autobahn Abfahrt Wertheim/Lengfurt nehmen und der Beschilderung Richtung Tauberbischofsheim folgen. Am Ende von Werbach, ca. 2 km vor Tauberbischofsheim, rechts abbiegen und der Straße nach Hochhausen folgen.

In Hochhausen dem Straßenverlauf zunächst folgen und vor dem Friedhof rechts einbiegen und der schmalen, kurvenreichen Straße Richtung Eiersheim folgen. Kurz vor Erreichen der Berghöhe in Höhe einer Sitzgruppe unter einem Bäumchen links auf die Asphaltstraße abbiegen und dem Weg ca. 400 m folgen.

Anfahrt über die A81 aus Richtung Würzburg/Heilbronn:
Autobahnausfahrt Tauberbischofsheim auf die B290, durch Tauberbischofsheim durchfahren. An der letzten Kreuzung im Stadtbereich (auf der rechten Seite ist ein Obi) links abbiegen, über eine Brücke auf die andere Tauberseite. An der nächsten Kreuzung rechts und immer gerade aus nach Hochhausen.

In Hochhausen ca. 300 m nach dem Ortseingang nach dem Friedhof links einbiegen und der schmalen, kurvenreichen Straße Richtung Eiersheim folgen. Kurz vor Erreichen der Berghöhe in Höhe einer Sitzgruppe unter einem Bäumchen links auf die Asphaltstraße abbiegen und dem Weg ca. 400 m folgen.

Startwagen

 

startwagen

Vom Startwagen aus koordiniert der Flugleiter die Bewegungen am Boden und gibt Informationen an die Flugzeuge in der Luft.

Winde

winde

Die Doppeltrommelwinde wurde als Bausatz gekauft und in Eigenleistung unter Leitung unserer Werkstattleiter Hans Schipper und Reinhold Keller aufgebaut. Der Mercedes-Turbodiesel leistet satte 300 PS sowie ein maximales Drehmoment von 1827 Nm und befördert selbst unser schwerstes Flugzeug, die doppelsitzige ASK21, auf Ausklinkhöhen von über 400 m über Grund.

Lepo

lepo

Die Aufgabe des Lepos ist es, die Schleppseile auszulegen. Pro Start zieht die Winde ein Seil ein, nach zwei Starts kommt der Lepo, zieht die Seilenden mit den Seilfallschirmen an die Startstelle zurück und das nächste Flugzeug kann starten.

Fluggelände

TBB-Hochhausen

ARP Koordinate:
dd/mm/ss:                     49° 38′ 52″ N 009° 37′ 58″ E
Elevation:                       282m NN (925ft AMSL)
Deklination 2018:       2° 44′ E (Änderung: 0°8′ east/a)

Startbahnen:                 120° (12) und 300° (30)
Seilauslegestrecke : 910m (2.985ft)
Landebahnen :             140°(14)  und 300°(30)
L / B / Belag /Kz:          250x30m Gras

Rufzeichen:                „Tauberbischofsheim Segelflug“

Flugfunkfrequenz:    118.240

Startart:                        Windenstart

Platzrunde:                  NW / SE 500m NN (1.600ft AMSL)

Traktor

traktor

Unseren alten Deutz Baujahr 1953 wollten schon viele auf’s Altenteil schicken. Doch der uralte Einzylinder ist nicht totzukriegen und so zieht er noch immer  fleißig die Segelflugzeuge nach der Landung zurück an die Startstelle.